Identifizierung



Gehe zu: Weitere Fragestellungen





Vorsorglich ein DNA-Profil von sich selbst oder von Angehörigen anfertigen lassen? Warum sollte man das machen, wozu ist das gut?

Niemand denkt gerne daran, aber was, wenn etwas passiert? Wenn der Kontakt zu einem geliebten Menschen abbricht, während er im Himalaya klettert, durch die Wüste Gobi treckt oder Kap Horn umsegelt? Wenn ein Tsunami die thailändische Küste überrollt, während Angehörige dort gerade ihren Urlaub verbringen? Eine Terrorbande ein Festival überfällt, das das eigene Kind zum Feiern besucht?

Hier kommen wir ins Spiel: Wir erstellen individuelle DNA-Profile, die für den Abgleich mit den Daten geeignet sind, die in Katastrophenfällen zur Identifizierung von Geschädigten erhoben werden. Unser Untersuchungsumfang entspricht den Empfehlungen der Arbeitsgruppe des Europäischen Netzwerks forensischer Wissenschaftsinstitute (ENFSI DNA WG) und umfasst die für STRidER (STRs for Identity ENFSI Reference Database) empfohlenen STR-Systeme.

Tatsächlich kommt es nicht selten vor, dass Menschen vermisst werden, die sich auf Abenteuerwege begeben haben. Unsere Welt wird immer mobiler: Fernreisen sind nichts Ungewöhnliches mehr, junge Leute zieht es nach dem Abitur oftmals zu fernen Kontinenten, Sportarten werden riskanter. Gleichzeitig nimmt das Auffinden nicht identifizierbarer sterblicher Überreste zu. Internationale Organisationen bemühen sich darum, die Überreste vermissten Personen zuzuordnen. Dazu werden DNA-Profile der Fundstücke erstellt, um sie beispielsweise mit den Profilen naher Verwandter zu vergleichen. Die Profile sowohl der Leichenfunde als auch der suchenden Angehörigen werden dazu beispielsweise in einer Datenbank bei Interpol gespeichert.


Hat man das Profil einer vermissten Person jedoch schon zur Hand, kann ein Abgleich mit gefundenen Spuren unmittelbar erfolgen. Es ist dann nicht erforderlich, Verwandte zu typisieren. Das spart Laboraufwand, viel Zeit, vermeidet die Erhebung überflüssiger Daten und unerwünschte Nebenbefunde. Stattdessen haben Betroffene schnell Klarheit. Ihr persönliches DNA-Profil erstellen wir Ihnen ab € 155 (s. Preisliste). Das Ergebnis unserer DNA-Untersuchungen erhalten nur Sie – und sonst niemand. Die Profile werden nicht in internationale Datenbanken eingepflegt oder Behörden zur Verfügung gestellt. Wann, wo und bei wem Ihre Daten verwendet werden sollen, entscheiden ausschließlich Sie.

Weitere Fragestellungen, die mithilfe individueller DNA-Profile gelöst werden können

Die Aufarbeitung und Dokumentation der Proben erfolgt nach standardisierten Prozeduren. Dies sichert Reproduzierbarkeit und Validität der Ergebnisse. Dies wird auch durch unsere Akkreditierung nach der ISO-Norm 17025 belegt. Die Akkreditierung gilt für die in der Urkunde aufgeführten Prüfverfahren.