ID-Labor GmbH

Logo

Home

Unternehmen

Vaterschaftstest

Biotech

Kontakt

Formulare

Presse

Impressum

 

Pressemitteilungen und -stimmen 2002 bis 2005

 

Pressestimmen

Anmerkung: Bei den nachfolgenden Beiträgen handelt es sich um Zitate, für deren Inhalt die ID-Labor GmbH nicht verantwortlich ist.

Väter und andere Schlawiner
Die Zeit vom 19. Juli 2001

Bio-Tech-Unternehmen verdienen am Seitensprung. Im Geschäft mit Abstammungstests entsteht eine neue Branche

ELvis Presley machte es sich noch leicht. Als der Rock'n'Roller nach seiner GI-Zeit aus Deutschland zurückkehrte, hinterließ er nicht nur Tausende Fans, sondern auch eine Frau, die behauptete, ein Kind von ihm zu erwarten. Doch ihn kümmerte das wenig. Das Babyfoto, das sie ihm nachschickte, ignorierte er schlicht.

Auch Rockstar Mick Jagger glaubte nach einem Seitensprung mit einem Fotomodell nicht an eine Vaterschaft. Sein Pech: eine DNA-Analyse brachte die Wahrheit an den Tag.

Boris Becker war geschickter. Nur kurz spekulierte er über die Möglichkeiten eines "Samenraubs". Dann bekannte er sich offen zu Baby Anna und der Affäre in der Besenkammer: Sicherheitshalber hatte er selbst einen Vaterschaftstest durchführen lassen.

Der Tennisstar ist nicht der Einzige, der die Erkenntnisse der Gentechnik nutzte, um Klarheit in Familienangelegenheiten zu bringen. Jedes Jahr werden in Deutschland Tausende solcher Tests durchgeführt. Waren es früher ausschließlich Gerichte, die sie veranlassten, kommt die Initiative heute häufiger von den Betroffenen. Nicht selten passiert das sogar auf Empfehlung der Juristen, die wissen, dass sich durch eine private DNA-Analyse Prozesse abkürzen oder gar abwenden lassen...

"Für Männer war das schon immer einn brisantes Thema, jetzt gibt es die Technik, die einen Nachweis bezahlbar macht", erklärt Biologin Angelika Lösch... 820 Mark kostet es, wenn das Wiesbadener Labor die Erbanlagen eines Kindes mit denen der Mutter und des vermuteten Vaters vergleicht. bei einem amtlichen Gutachter würden dafür zwischen 2000 und 4000 Mark fällig...

... es (sind) allerdings nicht nur die Herren der Schöpfung, die die Dienste das Labors in Anspruch nähmen, berichtet Angelika Lösch. Auch Frauen und Kinder hätten sich schon Hilfe suchend an sie gewandt...

von Jutta Hoffritz

top

Wachstumsmarkt Vaterschaftstest
Wiesbadener Kurier vom 09. Juli 2001

Dramen nach DNA-Test: Wenn Männer nicht Väter ihrer Kinder sind
Sandra Tauner, dpa vom Mai 2001

Ganz der Papa?
tip magazin Berlin 23/2000

Ganz der Papa - bis auf die Haarwurzel
Berliner Tagesspiegel vom 22. Juli 2000

"Die herrschende Sexualmoral ist eine Männermoral"
Frankfurter Rundschau vom 26. Mai 2000

Ganz der Papa
Wirtschaftswoche Nr. 41 vom 07. Oktober 1999

Dem Vater wie aus der DNA geschnitten
Frankfurter Rundschau vom 14. April 1999

Forscherinnen gründen Unternehmen - Ärzte Zeitung gibt Anstoß dazu
Ärzte Zeitung vom 05. März 1999

DNS-Analyse auch für private Zwecke
Frankfurter Neue Presse vom 02. Februar 1999

Detektivarbeit mit der Erbsubstanz DNA
Offenbach Post vom 19. Januar 1999

Frauenduo spürt Genen nach
Wiesbadener Kurier vom 29. Dezember 1998

Genetischer Fingerabdruck gilt als beweissicher
Wiesbadener Tagblatt vom 18. Dezember 1998

Startkapital für junge Chefs
Das private Wirtschaftsmagazin DM in Heft 12.98

 

top
© 2010 ID-Labor GmbH